RK Burghaun

RK-Burghaun
Werden Sie Mitglied !
HIER KLICKEN

Nicht Vergessen !!!

Jeden letzten  

Freitag im Monat! 

 

Monatsversammlung

Gasthaus "Burghauner Hof" / Burghaun

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

 


Wetter in Burghaun
Mehr auf wetteronline.de

Zugriffsstatistik



RK Burghaun zu Besuch beim Tragtier Ausbildungszentrum der Bundeswehr in Bad Reichenhall

Veröffentlicht von Florian Hahner (admin) am 30 Jun 2014
Aktuelles >> RK Burghaun

Die mehrtägige Fahrt der Reservistenkameradschaft Burghaun führte diesmal ins Berchtesgadener Land und begann mit dem Besuch auf dem Kehlsteinhaus. Das Kehlsteinhaus ist mit seiner imposanten Bergkulisse schon lange ein Touristenmagnet.

Der erste Tag begann mit dem üblichen Truppenbesuch. Die Kameraden nutzten die durch Stabsfeldwebel (SF) d. R. Franz Becker vorbereitete Möglichkeit, das Tragtier- Ausbildungszentrum der Bundeswehr in Bad Reichenhall zu besuchen. Durch den Einheitsführer, Oberfeldveterinär (OFV) Dr. Franz von Rennekampf, erfuhren die Reservisten näheres über die Aufstellung, Gliederung und die Aufgaben der Einheit. Erstaunt waren die Kameraden, dass nicht nur die alpinen Länder sondern auch die  US Marine Infanterie eine Tragtiereinheit in Kalifornien besitzen und regelmäßig zur Ausbildung nach Reichenhall kommen.

 



Hiernach ging es zu den Stallungen im weitläufigen Kasernenbereich. Die Kameraden wurden von Frau Oberfeldwebel (OF) von Ameln über das Gelände geführt. Hierbei erfuhr man, was Haflinger-Pferde und Mulis unter menschlicher Führung alles zu leisten in der Lage sind, so dass selbst Einsätze unter klimatisch schwierigen Bedingungen im Berggelände von Afghanistan und im Kosovo möglich sind.

Der Vorsitzende, Stabsunteroffizier (SU) der Reserve Sven Fey, bedankte sich im Namen aller bei den beiden Führenden mit einem Gastgeschenk in Form einer Kaffeetasse mit Burghauner RK-Wappen. Nach einem guten Mittagessen in der Truppenküche, starteten die Burghauner Reservisten zu einem weiteren Besuchsziel, dem Obersalzberg.

Empfangen und geführt von Frau von Rennekampf, konnten die Reservisten aus der Vergangenheit, die monströse aber von den Amerikanern zum größten Teil zerstörte Anlage, oberirdisch und unterirdisch ansehen. Auch hier, wie auf dem Kehlsteinhaus, war man betroffen über die dokumentierten Geschehnisse der Vergangenheit.

Ein letztes Ziel an diesem Tag war der in der Nähe liegende und bekannte Königsee. Der Kameradschaftsabend bildete den Abschluss dieser Reise und die Möglichkeit, allen Organisatoren der Reise, vor allem dem Hauptgefreiten (HG) d. R. Claus Trabert, zu danken. 

 

Alle Bilder gibt es hier :::KLICK:::

Zuletzt geändert am: 30 Jun 2014 um 22:12:11

Zurück

Seite zuletzt geändert am: 18.06.2016, 08:20 von Florian Hahner